Markt Kaisheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Die moderne Gemeinde

mit historischem Flair

  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim

Seiteninhalt

Die früheste urkundliche Erwähnung

Die Anfänge Hafenreuts gehen, wie der Name sagt, auf eine Rodung im Wald Haidwang vermutlich in der zweiten Hälfte des 13. oder in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts zurück.

Eine erste urkundliche Nachricht stammt aus dem Jahr 1329; die Eigenleute Heinrich Waidmann und Chunrad der Meister wurden damals dem Kloster Kaisheim übergeben. 1365 rebellierten die Einwohner des Dorfes gegen den Abt, sie wollten sich aller Untertänigkeit und allen Gehorsams entziehen.

Der Landrichter von Graisbach, Albrecht von Stoffel, erarbeitete unter dem 21. August 1365 einen Kompromiss. Unter anderem sollte auf Michaeli nebst dem jährlichen Zins von jedem Haus eine Henne geliefert werden. Auf Versprechen einer besseren Aufführung hat ihnen (den Hafenreutern) der Abt wieder die Klostergüter zu Lehen gegeben.

Quellen: Kaisheim - Markt und Kloster

Navigation

Weitere Informationen