Markt Kaisheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Die moderne Gemeinde

mit historischem Flair

  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim

Seiteninhalt

Die Kirche in Leitheim

Die erste Kirche ist in Leitheim für das Jahr 1184 nachweisbar. Aus einer Urkunde von 1287 geht hervor, dass sie den Heiligen Nikolaus und Blasius geweiht war.

Kirche in Leitheim
Kirche in Leitheim

Die jetzige Kirche wurde zusammen mit dem Schloss und dem verbindenden Laubengang 1696 unter Abt Elias Götz (1681 – 1696) fertiggestellt. Es handelt sich hier um einen einschiffigen Bau mit eingezogenem halbrund geschlossenen Chor und Portalen nach Norden und Westen.

Östlich auf dem Langhaus ist ein Kuppeltürmchen aufgesetzt, in dem zwei Glocken hängen. Die eine stammt aus dem Jahre 1693, die andere ist undatiert. Der Hochaltar stammt aus dem Jahre 1696, die beiden Seitenaltarbilder aus dem ausgehenden 18. Jahr-hundert. Diese Altäre gelten als früheste Zeugnisse der im Zusammenhang mit Kaisheim nachweisbaren Schreiner- und Bildhauerwerkstätten nach dem mächtigen, von Andreas Thamasch vollendeten Hochaltar der Abteikirche in Kaisheim.

Besondere Beachtung verdient das Leitheimer Holzfeldkreuz mit lebensgroßem Kruzifix aus dem 15. Jahrhundert.