Markt Kaisheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Die moderne Gemeinde

mit historischem Flair

  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim

Seiteninhalt

Kirche von Altisheim

Über die erste Kirche von Altisheim ist wenig bekannt. Es ist aber anzunehmen, dass auch sie wie die jetzige dem heiligen Willibald geweiht war, weil Altisheim durch Schenkungen der Lechsender Grafen Verbindung zum Bistum des heiligen Willibald in Eichstätt hatte.

Kirche in Altisheim
Kirche in Altisheim

Das erste Bild, das wir haben, ist ein Holzschnitt, der einen Erdrutsch in Altisheim im Jahre 1567 dokumentiert.

Die Nachfolgekirche war in einem derart schlechten Bauzustand, dass im Jahre 1814 der Turm und 1848 die Kirche abgetragen wurde. Die heutige Kirche wurde im neoranischen Stil in den Jahren 1849/1850 erbaut und mehrmals innen verändert.

Das Besetzungsrecht der Pfarrei lag zunächst beim Grafengeschlecht und ging dann an das bayerische Herzogshaus über. Dieses überließ es 1393 den Zisterzienserinnen von Niederschönenfeld, worauf der Augsburger Bischof Burkart auch die Pfarrei dem Kloster einverleibte.

Während der Reformation wurde auch Altisheim evangelisch und nach der Säkularisation kam die Pfarrei wieder zum Bistum Augsburg. Der letzte Pfarrer von Altisheim war Johann Pürner (1946-1954). Die Pfarrei Altisheim ist jetzt Teil der Pfarreiengemeinschaft Kaisheim.